Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht (Druckversion)

Erstellt am: 01.03.2018



Beka (geb. ca. 03/2017) tauchte im letzten Sommer in der Gegend des Arbeitsplatzes unserer bulgarischen Tierschutzkollegin in Sofia auf. Eine ältere Dame fand Beka und ihren Bruder. Dass in dem Büro eine Tierschützerin arbeitet, hat sich in dem Umfeld bereits herumgesprochen, sodass die Helferin in dem Büro nach ihr fragte. Zu dem Zeitpunkt war unsere Kollegin aber auf Geschäftsreise und danach im Urlaub. Doch die Dame blieb hartnäckig und kam erneut. Da die Tierschützerin zu dem Zeitpunkt aber völlig überfüllt war und beim besten Willen keinen Platz mehr für die beiden erübrigen konnte, musste sie schweren Herzens eine Aufnahme ablehnen.

So wurden sie von der Finderin zunächst weiter vor Ort gefüttert. Der Herbst kam und mit ihm ein Hund, der Bekas Bruder tötete. Natürlich machte unsere Kollegin sich immense Vorwürfe, dass sie die beiden Kätzchen nicht aufnehmen konnte und fühlte sich für den schrecklichen Tod des Bruders verantwortlich. Erschwerend hinzu kam, dass Beka von den anderen Katzen an der Futterstelle angegriffen wurde und scheinbar mit dem Straßenleben nicht gut zurecht kam. So fand sie dann doch Unterschlupf bei der bulgarischen Tierschützerin. Es stellte sich heraus, dass Beka unter Lungenwürmern litt, die aber natürlich sofort behandelt wurden.

Auf ihrer Pflegestelle angekommen, zeigt die wunderschöne Katzendame sich immer von ihrer ruhigen Seite. Sie ist sehr ausgeglichen, spielt zwar auch zwischendurch, für ihr junges Alter hat sie aber ein eher ruhiges Wesen. Mit den anderen Katzen der Pflegestelle und auch mit dem Hund kommt sie sehr gut zurecht. Von Zeit zu Zeit wagt sie sogar ein Spielchen mit ihren Mitbewohnern.

Menschen gegenüber ist Beka zwar keine Kampfschmuserin, die ihren Menschen auf Schritt und Tritt folgt, dennoch schätzt sie menschliche Gesellschaft sehr und schläft jede Nacht neben, oder besser gesagt fast auf, dem Gesicht ihres Pflegefrauchen. Dabei ist sie auch sehr hartnäckig und lässt sich nicht verscheuchen.

Für die hübsche Katzendame wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, mit ruhigen Artgenossen. Ein gesicherter Balkon zum Sonnenbaden würde ihr sicher gut gefallen, ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung.

Beka ist bereits gechipt, geimpft und FIV und FeLV negativ getestet. Die Kastration steht im Moment noch aus.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Vertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass nicht alle dt. Flughäfen von Sofia aus angeflogen werden und wir voraussetzen, dass Interessenten auch bereit sind, weitere Strecken zu fahren. Im Interesse unserer Tiere suchen wir immer nach der besten Lösung, eine Lieferung vor die Haustür ist jedoch nicht möglich.

J. Lindner
05724 – 905 33 57
(Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de




Kontaktdaten:
ANAA-Katzen Deutschland
Kerstin Ridder
Scherfling 31a
32457 Porta Westfalica

Telefon:
05751/4099461

Fax:
05751/965675

Zusatzinformationen:







(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2018 by CoMedius - Business Solutions