Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 29.05.2017



Negruz (geb. 07/2011) war erst wenige Wochen alt, als er mit seiner Mutter auf der Straße in Madrid unterwegs war. Eine freiwillige Helferin von ANAA entdeckte zum Glück die kleine Familie und brachte sie ins Tierheim von ANAA Madrid.
Nachdem die Kleinen alt genug waren, hatte die Mutter dann auch Glück und wurde in Spanien vermittelt.

Unser Negruz hat leider, wie so viele schwarze Katzen, auch kein Zuhause in Madrid gefunden. Nach einer langen Zeit des vergeblichen Wartens durfte er auf eine Pflegestelle nach Deutschland in 31683 Obernkirchen reisen.

Lackfellchen Negruz ist ein ganz wunderschöner, zierlicher Kater mit plüschigem Fell, einem kleinen, weißen Fleck auf der Brust und weißen Flecken am Bauch. Zunächst war Negruz etwas schüchtern als er von der Pflegestelle aufgenommen wurde. Auch wenn er diese Ängstlichkeit fast ganz verloren hat, wird er doch immer ein vorsichtiger Kater bleiben, der aber Streicheleinheiten seiner Bezugspersonen in vollen Zügen genießt. In ruhigen Momenten kommt er gerne ganz still, leise und vorsichtig mit aufs Sofa oder ins Bett, ganz so als wolle er sagen: Ich bin eigentlich gar nicht da und hoffe doch sehr, dass ich gerade nicht störe. Aber wenn es im Moment passt, wäre es wirklich nett, wenn du mir jetzt eine Weile das Köpfchen und den Bauch kraulen könntest. Dabei ist er so charmant, dass wir gar nicht verstehen können, warum der Arme immer übersehen wird und nun schon so lange auf seine Menschen warten muss. Negruz ist ein pfiffiger Katermann, der große Freude an Intelligenzspielen hat und sicher auch für Klickertraining zu begeistern wäre. Andere Katzen mag er sehr, der Damenwelt ist er besonders zugetan und präsentiert sich dort stets als wahrer Gentleman. Die Hunde, die auf der Pflegestelle leben, stellen kein Problem für ihn dar. Auch wenn er mit den Katern der Pflegestelle gut zurecht kommt, hat er bei ihnen keinen guten Stand, sodass Negruz in eine reine Katzengruppe vermittelt werden sollte. Ein älterer Kater wäre aber kein Problem für ihn.

Negruz hat eine leichte Futtermittelunverträglichkeit und sollte ausschließlich mit getreidefreiem Futter ernährt werden, da sein Fell sonst stumpf wird und er zu starker Schuppenbildung neigt.

Nachdem Negruz so lange auf seiner Pflegestelle auf ein neues Zuhause warten musste, kam dann endlich sein großer Tag. Er durfte in ein liebevolles Zuhause, zu ganz netten Menschen und zwei anderen Katzen, ziehen. Leider wurde er dort von einer der vorhandenen Katzen massiv gemobbt. Seine neuen Dosenöffner haben sich große Mühe gegeben, mit einer Gittertür gearbeitet und sich durch eine sehr gute Verhaltenstherapeutin beraten lassen. Doch alle Bemühungen waren vergebens und unser sensibler Kater hat sich in seinem neuen Zuhause immer mehr zurückgezogen. Zum Schluss hatte er auch große Angst vor der anderen Katze und sogar vor dem Hund, obwohl er mit keinem der beiden dort schlechte Erfahrungen machen musste. Schweren Herzens entschlossen dann alle Beteiligten, dass es für Negruz das Beste ist, wenn er wieder auf seiner Pflegestelle einzieht und von dort aus nach einem anderen Zuhause gesucht wird.

Negruz wird nicht als Einzelkatze vermittelt. Im neuen Zuhause sollte freundliche Katzengesellschaft auf ihn warten, an der er sich orientieren kann. Wir helfen gerne weiter, sollte noch keine Katze bei Ihnen im Haushalt sein.

Wir möchten den hübschen Kater ausschließlich in Wohnungshaltung vermitteln. Es sollte aber ein abgesicherter Balkon oder eine gesicherte Terrasse vorhanden sein, damit er auch mal Luft ums Näschen bekommt und sich in der Sonne räkeln kann.

Negruz ist bereits kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren "Vermittlungsablauf" auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch. Einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Vielen Dank.






Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


(Hinterlegen Sie eine E-Mailadresse, um die Antwort auf eine gestellte Frage zu erhalten, so dürfen wir diese E-Mailadresse auch zukünftig nutzen, um Sie regelmäßig über Informationen rund um das Thema Tierschutz zu informieren.)
  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)





Kontaktdaten:
J. Lindner
05724 – 905 33 57
(Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2018 by CoMedius - Business Solutions