Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 02.10.2014



Liebe/r Interessent/in,
wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren.
Leider müssen wir aus aktuellem Anlass auf zwei Punkte besonders hinweisen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:
Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, halten sich natürlich auch alle Vertragspartner an die Vertragsbedingungen. Dies erfordert auch, dass Sie sich unsere Verträge im Vorfeld aufmerksam durchlesen. Unsere Verträge sind alle von unserer Rechtsanwaltskanzlei ausgearbeitet worden und dienen einzig dem Schutz unserer Tiere, deswegen sind sie grundsätzlich nicht verhandelbar. Sollten Sie mit unseren Bedingungen nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Anfrage ab!
Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit der Übernahme eines Tieres die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen und wir erwarten von Ihnen, dass Sie diese auch wahrnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen bei auftauchenden Problemen viel zu leichtfertig an uns zurückgegeben werden.
Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Übernahmevertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit und erwarten von unseren Übernehmern, dass sie bereit sind für die Abholung des Tieres, welches oftmals selber schon eine lange Reise hinter sich hat, auch weite Strecken zurückzulegen.
______________________________


Unser Willi (geb.05/2008) hat bisher wirklich kein Glück in seinem jungen Leben gehabt.
Auf bestialische Weise haben Menschen - wenn man diese so nennen kann - versucht, ihm das Leben zu nehmen. Sie wollten anscheinend den hübschen, schwarzen Kater erhängen, denn unsere spanischen Kollegen von ANAA Madrid fanden Willi mit einer sehr tiefen, schlimmen Wunde am Hals und der Strick lag noch neben ihm.
Nachdem die Wunde verheilt war und er alle nötigen Impfungen bekommen hatte, durfte Willi auf eine Pflegestelle nach Deutschland in 76684 Östringen fliegen.

Hier der Bericht von Willis Pflegemama:

Willi ist der hübscheste Kater, den man sich vorstellen kann.

Als er bei uns ankam, hat er nur gebissen – alles und jeden und immer. Er ließ sich nicht auf den Arm nehmen, nicht streicheln – nichts

Jetzt sieht das völlig anders aus. Willi läßt sich gern und mit viel Vergnügen streicheln. Jedoch nur, wenn er will. Ansonsten bekommt man seine Zähne zu spüren.
Er liegt stundenlang neben mir auf dem Computerschreibtisch und schläft. Ab und zu köpfelt er und wünscht seine Streicheleinheiten. Und besteht dann auch darauf.

Wenn mein Mann zu Willi geht ist das die volle Schmusestunde. Mein Mann liegt auf dem Boden und Willi auf ihm. So liegen die beiden mindestens 1 Stunde. Willi will dann nur schmusen und drückt sich richtig an meinen Mann.

Seit neuestem haben wir Willi bei uns im eingezäunten Garten laufen. Da ist sein tägliches High Light. Er weiß gar nicht wohin er zuerst soll. Gras fressen, mit der Erde spielen, wieder ins Haus rennen, nach den Menschen rufen, dass die ja mit raus kommen.

Meine drei Katzendamen Eisha, Maria und Melli vertragen sich gut mit Willi. Die sind auch resolut und lassen sich von ihm nichts gefallen. Nur mit meiner Katzendame Mandy funktioniert es nicht. Er versucht ständig, auf Mandy drauf zu sitzen und diese quäkt dann fürchterlich. Mandy wehrt sich nicht. Meine anderen drei teilen allerdings aus.

Das hat er mittlerweile akzeptiert und er kommt mit allen drei gut klar. Willi ist absolut kein Einzelkater mehr. Ich denke, wenn er eine oder zwei resolute Katzendamen zur Gesellschaft hat dann wäre dass auch für Ihn ein Glücksfall.

Wenn Willi seine aggressive Phase hat, lasse ich ihn einfach links liegen oder lenke ihn mit einem Spiel ab. Das funktioniert fast immer.
Man weiß bei Willi nicht, was die Auslöser für diese Anfälle sind. Aber er ist dann richtig heftig. Zum Teil verfolgt er mich oder meinen Mann und greift dann unsere Beine oder Füße an. Auf gar keinen Fall würde ich Willi zu einer Familie mit Kindern vermitteln.

Für Willi wünschte ich mir ein oder zwei ältere Personen, die auch mal einen Kratzer vertragen können und vielleicht noch ein oder zwei resolute Katzendamen haben. Ein kleines eingezäuntes Gärtchen wäre der pure Luxus dann für Willi.

Denn seit Willi im Garten ist, ist er auch viel ruhiger geworden. Das Spielen und die Bewegung tun ihm sichtlich gut.

Willi ist bereits geimpft, gechipt, kastriert und auf Fiv und FelV negativ getestet.


Hier erfahren Sie noch mehr über Willi

J. Lindner
05724 – 905 33 57
(Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de



Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


(Hinterlegen Sie eine E-Mailadresse, um die Antwort auf eine gestellte Frage zu erhalten, so dürfen wir diese E-Mailadresse auch zukünftig nutzen, um Sie regelmäßig über Informationen rund um das Thema Tierschutz zu informieren.)
  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)





Kontaktdaten:
J. Lindner
05724 – 905 33 57
(Rückruf nur auf Festnetz möglich)
Jana@anaa-katzen.de



Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2018 by CoMedius - Business Solutions