Diese Internetseite benötigt Java-Script. Bitte aktivieren Sie im Browser die Java-Script Unterstützung.

Detailansicht

Erstellt am: 24.11.2023



Liebe/r Interessent/in,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine unserer Katzen interessieren.
Vorab möchten wir auf zwei Punkte besonders hinweisen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten: Wenn Sie einen Vertrag unterschreiben, halten sich natürlich auch alle Vertragspartner an die Vertragsbedingungen. Dies erfordert auch, dass Sie sich unsere Verträge im Vorfeld aufmerksam durchlesen. Unsere Verträge sind alle von unserer Rechtsanwaltskanzlei ausgearbeitet worden und dienen einzig dem Schutz unserer Tiere, deswegen sind sie grundsätzlich nicht verhandelbar. Sollten Sie mit unseren Bedingungen nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Anfrage ab!
Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit der Übernahme eines Tieres die Verantwortung für ein ganzes Katzenleben übernehmen und wir erwarten von Ihnen, dass Sie diese auch wahrnehmen. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen bei auftauchenden Problemen viel zu leichtfertig an uns zurückgegeben werden.
Sollten Sie Interesse an einer Adoption haben, lesen Sie sich bitte unseren Vermittlungsablauf sowie den Übernahmevertrag auf der Seite www.anaa-katzen.de VOR Anfrage durch; einige Fragen können damit im Vorfeld geklärt und Probleme vermieden werden. Wir vermitteln unsere Tiere deutschlandweit und erwarten von unseren Übernehmern, dass sie bereit sind für die Abholung des Tieres, welches oftmals selbst schon eine lange Reise hinter sich hat, auch weitere Strecken zurückzulegen.

Die Vorgeschichte der hübschen Siam-Mix-Dame Blindye (geb. 27.04.2012)
ist, wie viele andere, traurig und verständnislos. Sie lebte vermutlich eine längere Zeit auf den Straßen Madrids, so wie viele ihrer Artgenossen, wobei sie ein großes Handicap hatte: Blindye ist blind! Oft fragen wir uns, wie Katzen mit verschiedenen Handicaps es schaffen, dort zu überleben, wo schon gesunde Tiere scheitern…

Eines Tages erschien Blindye im Garten einer Frau, die sie zwar fütterte, aber leider keinen Zugang zur Wohnung gab oder für ärztliche Versorgung sorgte. Sie dachte auch nicht daran, den Tierschutz zu verständigen, dass ist es, was unbegreiflich ist.
Zum Glück wurde dann doch noch ein Kooperationsverein von CIAAM verständigt, sodass Blindye sich einen Platz im Tierheim sichern konnte. Das ist bereits über 3 Jahre her! CIAAM ist ein Tierheim von mehreren Vereinen gemeinsam, da Blindye aber neben ihrer Blindheit und ihrem Alter ein weiteres Handycap hat, sie wurde leider FIV-positiv getestet, bat man insbesondere ANAA Madrid um Mithilfe.

Blindye kam mit stark entzündeten, erblindeten Augen im Tierheim an. Beide Augen waren bereits so geschädigt, dass die Tierärzte sie nur noch entfernen konnten. Dies beeinträchtigt das Ömchen jedoch keinesfalls und bedeutet für sie weniger Schmerzen.
Leider stellte sich bei den ersten Untersuchungen heraus, dass Blindye zusätzlich an dem Felinen Immundefizienz Virus (FIV) erkrankt ist. Beim FIV handelt es sich um eine Immunschwächekrankheit. Umgangssprachlich wird FIV auch als Katzen-AIDS bezeichnet, da der Krankheitsverlauf und die Symptome dem AIDS bei Menschen ähnlich sind, selbstverständlich ist es NICHT auf Menschen übertragbar, sehr wohl aber von Katze zu Katze.
FIV ist leider nicht heilbar, aber in den Griff zu bekommen und ein stressfreies Zuhause, gutes Futter und tierärztliche Betreuung bieten beste Chancen auf ein langes Leben. Bei einer älteren Katze sollten, auch ohne Vorerkrankungen, in Absprache mit dem Tierarzt regelmäßige Blutbilder erstellt werden, um gesundheitliche Probleme so schnell als möglich zu erkennen.
Setzen Sie sich bitte im Vorfeld mit Ihrem Tierarzt des Vertrauens in Verbindung und lassen sich über FIV beraten.

Seit einiger Zeit lebt Blindye auf einer Pflegestelle zusammen mit anderen FIV-Katzen, Hunden und Kindern. Leider muss sie bald wieder ins Tierheim zurück, da es in der Familie Probleme gibt.
Die Katzendame besitzt ein ruhiges zurückgezogenes Wesen. Sobald sie jedoch Vertrauen zu ihrem Menschen gefasst hat, lässt sie sich sogar auf den Arm nehmen. Bei Streicheleinheiten fängt sie genüsslich an zu schnurren.
Um ihre Streicheleinheiten zu bekommen, klettert Blindye gerne auf den Schoss ihrer Menschen und legt sich dort hin.

Hier finden Sie 5 Videos von der Hübschen:











Blindye´s neue Menschen sollten ihr besonders anfangs die nötige Zeit zum Eingewöhnen und Orientieren geben. Da sie ruhig, zurückhaltend und auch blind ist, kann es nämlich etwas dauern, bis sie Vertrauen gefasst hat und sich streicheln lässt.
Sie braucht ein ruhiges Umfeld und notorische Möbelrücker sollten bitte Abstand von einer Vermittlung nehmen ;-), da es für Blindye ein großes Problem darstellt, wenn sich die örtlichen Begebenheiten oft ändern.

Eine Vermittlung kommt ausschließlich zu anderen FIV-Katzen in Frage und selbstverständlich in reine Wohnungshaltung.
Ein gesichertes, weit zu öffnendes Fenster sollte vorhanden sein. Besser, jedoch kein Muss, wäre natürlich ein gesicherter Balkon, damit Blindye sich die warmen Sonnenstrahlen auf das schöne Fell scheinen lassen kann.

Da sie auf ihrer aktuellen Pflegestelle ohne Probleme mit Hunden zusammenlebt, kann in ihrem neuen Zuhause auch gerne ein ruhiger, katzenerfahrener Hund leben.
Blindye ist gechipt, kastriert, negativ auf FELV getestet sowie entwurmt. Die Impfung erfolgt in Kürze..

Uns ist bewusst, dass Blindye es auf Grund des FIV, ihrer Blindheit und des höheren Alters nicht leicht hat, vermittelt zu werden. Wir glauben jedoch daran, dass es für jeden Topf einen passenden Deckel gibt! 3 Jahre Wartezeit sind mehr als genug, die liebevolle Blindye hat ein ebensolches, ruhiges Zuhause verdient, indem sie ihre kommenden Lebensjahre genießen kann. Wenn Sie ihr dieses Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bitte bei:

U. Gersema
0152/29258561 oder 05751/75701
ute@anaa-katzen.de






Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular. Die Daten werden uns direkt übermittelt und bearbeitet. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), bevor Sie auf die Schaltfläche "Anfrage senden" anklicken.


Anrede:*
Vorname:*
Name:*
Strasse:*
Plz:*
Ort:*
Mailadresse:*
Telefon:*
Ihr Text:*


(Hinterlegen Sie eine E-Mailadresse, um die Antwort auf eine gestellte Frage zu erhalten, so dürfen wir diese E-Mailadresse auch zukünftig nutzen, um Sie regelmäßig über Informationen rund um das Thema Tierschutz zu informieren.)
  Druckansicht im neuen Fenster (Datei/Drucken klicken)





Kontaktdaten:
ANAA-Katzen Deutschland
Kerstin Ridder
Alte Poststr. 23
31737 Rinteln

Telefon:
05751/7056711

Fax:


Zusatzinformationen:




Zurück zur Übersicht...




(C) Das Copyright auf eingepflegte Bilder, Texte und Dokumente liegt bei dem jeweiligen Rechte-/Lizenzinhaber.

Content System CoMedius Presenter - (C) Copyright 2024 by CoMedius - Business Solutions